Wollreste, Stoffreste - wohin damit?

Wollreste, Stoffreste - wohin nur damit? 

Zuerst habe ich sie entsorgt. Aber mit der Geburt meines sechsten Enkelkindes kam mir die Idee mit den Bällen. Ich schnippelte alten Stoff in Streifen und wickelte daraus Bälle. Jeder Ball ist anders. Aber immer aus Textilresten. Damit so ein Ball schön rund wird, umwickel ich ihn außen gleichmäßig mit Wolle. Die Hülle häkel ich und passe diese dem jeweiligen Ball an. Ich häkel zwei Teile und nähe diese am Ball zusammen, quasi wie eine handgenähte Schuhnaht, so dass diese Naht nicht wieder auseinandergeht. Die Endfäden lasse ich lang und vernähe sie so, dass auch die Hülle fest mit dem Ball verbunden wird. Ich bemühe mich darum, dass diese kleinen Stiche nicht zu sehen sind.

Um die Rundung eines Balls zu erhalten, denke ich z.B. an einen Schneeball. Nun sind Textilreste nicht so "formwillig" wie Schnee, aber allein mit dem Gedanken daran, den Textilball schön rund zu formen, wird er tatsächlich ball-rund. 

Mein Tipp: Probieren geht über Studieren. Probiert es einfach aus.

Jeder Ball ist anders. Für den Mantel des Balls kann man auch Wollreste nehmen. Auf diese Weise wird man die gesammelten kleinen Farbreste "los" und die Bälle sehen aus wie "gewollt".

Tipp: Wenn du eine Anzahl Bälle gefertigt hast, einfach irgendwo hinlegen. Wenn Besuch kommt, werden deine Bälle bestimmt bald zum Thema.

Tipp: Sogar Erwachsene freuen sich über so einen Ball. Zum Geburtstag, zur Party - ein Mitbringsel, selbstgemacht, kostet nicht viel, ist aber etwas Besonderes.

Der Ball - wie du siehst - ist rund, darunter befinden sich Fadenabschnitte und Stoffreste. Hier vorne siehtst du, wie die halbe Hülle entsteht. 

Du fängst in der Mitte an und schlägst sieben Maschen an. Du häkelst immer weiter herum. Deine Anfangsmasche jeder  Runde solltest du mit einem Faden oder mit einer Büroklammer markieren.

Ich verdoppel in der zweiten Runde jede Masche.

In der dritten Runde verdoppel ich jede erste Masche von der Vorrunde, häkel die zweite Masche und von den nächsten  zwei Maschen wieder die erste Masche, in die dann zwei Maschen gehäkelt werden.

Tipp: keep calm, keep cool.

Ich zeichne das auch noch auf. 

Stay tuned.

Webseite ist geöffnet, kannst immer wieder kommen.

Achtung! Wenn du keine Lust hast, dir so einen schönen Ball selber anzufertigen, kannst du einen von mir kaufen. Geh zum Shop und such dir einen aus. Schau immer mal wieder rein, wenn ich einen Ball in den Shop reinstelle. Die Bälle sind schnell vergriffen. Macht nichts - es kommen immer wieder neue.

Tipp: Noch etwas, falsch du einen Ball verschenken möchtest. Dein Ball kommt in einer Geschenkpackung. Porto ist leider nicht billig, aber das ist allein der Post geschuldet. Einen handgefertigten Ball erhältst du ab

Euro  10.  Plus Verpackung und Versand.

Hier siehst du einen fertigen Ball. Was so herrlich glänzt ist die Luxus Baumwolle. Die Naht in der Mitte ist so fest, die kannst du nicht auseinanderfummeln. Mit diesem Ball kannst du sogar Teppichfussball spielen. Garantiert.

Hier die Wollkonen. Man glaubt gar nicht, wie viele Meter auf so einer Kone sind.

Mit Kordeln häkeln

Mit Kordeln häkeln. Auf der Suche nach einer Schnur bin ich auf       diese Seite      gestoßen. 

Folgende Bilder  die Vielfalt, was man alles mit einer Schnur erstellen kann. (Oder Garn). Wie wäre es einmal hiermit. Ich kann mich von den Fotos nicht loseisen. Hier die Vita der Künstlerin.

 

MIRABELLE - der neue Roman von Sören Schnabel

Häkelbeutel - eine kreative Idee

Wollreste, Stoffreste - wohin damit?

Wollreste, Stoffreste - wohin nur damit? 

Zuerst habe ich sie entsorgt. Aber mit der Geburt meines sechsten Enkelkindes kam mir die Idee mit den Bällen. Ich schnippelte alten Stoff in Streifen und wickelte daraus Bälle. Jeder Ball ist anders. Aber immer aus Textilresten. Damit so ein Ball schön rund wird, umwickel ich ihn außen gleichmäßig mit Wolle. Die Hülle häkel ich und passe diese dem jeweiligen Ball an. Ich häkel zwei Teile und nähe diese am Ball zusammen, quasi wie eine handgenähte Schuhnaht, so dass diese Naht nicht wieder auseinandergeht. Die Endfäden lasse ich lang und vernähe sie so, dass auch die Hülle fest mit dem Ball verbunden wird. Ich bemühe mich darum, dass diese kleinen Stiche nicht zu sehen sind.

Um die Rundung eines Balls zu erhalten, denke ich z.B. an einen Schneeball. Nun sind Textilreste nicht so "formwillig" wie Schnee, aber allein mit dem Gedanken daran, den Textilball schön rund zu formen, wird er tatsächlich ball-rund. 

Mein Tipp: Probieren geht über Studieren. Probiert es einfach aus.

Jeder Ball ist anders. Für den Mantel des Balls kann man auch Wollreste nehmen. Auf diese Weise wird man die gesammelten kleinen Farbreste "los" und die Bälle sehen aus wie "gewollt".

Tipp: Wenn du eine Anzahl Bälle gefertigt hast, einfach irgendwo hinlegen. Wenn Besuch kommt, werden deine Bälle bestimmt bald zum Thema.

Tipp: Sogar Erwachsene freuen sich über so einen Ball. Zum Geburtstag, zur Party - ein Mitbringsel, selbstgemacht, kostet nicht viel, ist aber etwas Besonderes.

Der Ball - wie du siehst - ist rund, darunter befinden sich Fadenabschnitte und Stoffreste. Hier vorne siehtst du, wie die halbe Hülle entsteht. 

Du fängst in der Mitte an und schlägst sieben Maschen an. Du häkelst immer weiter herum. Deine Anfangsmasche jeder  Runde solltest du mit einem Faden oder mit einer Büroklammer markieren.

Ich verdoppel in der zweiten Runde jede Masche.

In der dritten Runde verdoppel ich jede erste Masche von der Vorrunde, häkel die zweite Masche und von den nächsten  zwei Maschen wieder die erste Masche, in die dann zwei Maschen gehäkelt werden.

Tipp: keep calm, keep cool.

Ich zeichne das auch noch auf. 

Stay tuned.

Webseite ist geöffnet, kannst immer wieder kommen.

Achtung! Wenn du keine Lust hast, dir so einen schönen Ball selber anzufertigen, kannst du einen von mir kaufen. Geh zum Shop und such dir einen aus. Schau immer mal wieder rein, wenn ich einen Ball in den Shop reinstelle. Die Bälle sind schnell vergriffen. Macht nichts - es kommen immer wieder neue.

Tipp: Noch etwas, falsch du einen Ball verschenken möchtest. Dein Ball kommt in einer Geschenkpackung. Porto ist leider nicht billig, aber das ist allein der Post geschuldet. Einen handgefertigten Ball erhältst du ab

Euro  10.  Plus Verpackung und Versand.

Hier siehst du einen fertigen Ball. Was so herrlich glänzt ist die Luxus Baumwolle. Die Naht in der Mitte ist so fest, die kannst du nicht auseinanderfummeln. Mit diesem Ball kannst du sogar Teppichfussball spielen. Garantiert.

Hier die Wollkonen. Man glaubt gar nicht, wie viele Meter auf so einer Kone sind.

Mit Kordeln häkeln

Mit Kordeln häkeln. Auf der Suche nach einer Schnur bin ich auf       diese Seite      gestoßen. 

Folgende Bilder  die Vielfalt, was man alles mit einer Schnur erstellen kann. (Oder Garn). Wie wäre es einmal hiermit. Ich kann mich von den Fotos nicht loseisen. Hier die Vita der Künstlerin.

 

MIRABELLE - der neue Roman von Sören Schnabel

Häkelbeutel - eine kreative Idee

Wollreste, Stoffreste - wohin damit?

Wollreste, Stoffreste - wohin nur damit? 

Zuerst habe ich sie entsorgt. Aber mit der Geburt meines sechsten Enkelkindes kam mir die Idee mit den Bällen. Ich schnippelte alten Stoff in Streifen und wickelte daraus Bälle. Jeder Ball ist anders. Aber immer aus Textilresten. Damit so ein Ball schön rund wird, umwickel ich ihn außen gleichmäßig mit Wolle. Die Hülle häkel ich und passe diese dem jeweiligen Ball an. Ich häkel zwei Teile und nähe diese am Ball zusammen, quasi wie eine handgenähte Schuhnaht, so dass diese Naht nicht wieder auseinandergeht. Die Endfäden lasse ich lang und vernähe sie so, dass auch die Hülle fest mit dem Ball verbunden wird. Ich bemühe mich darum, dass diese kleinen Stiche nicht zu sehen sind.

Um die Rundung eines Balls zu erhalten, denke ich z.B. an einen Schneeball. Nun sind Textilreste nicht so "formwillig" wie Schnee, aber allein mit dem Gedanken daran, den Textilball schön rund zu formen, wird er tatsächlich ball-rund. 

Mein Tipp: Probieren geht über Studieren. Probiert es einfach aus.

Jeder Ball ist anders. Für den Mantel des Balls kann man auch Wollreste nehmen. Auf diese Weise wird man die gesammelten kleinen Farbreste "los" und die Bälle sehen aus wie "gewollt".

Tipp: Wenn du eine Anzahl Bälle gefertigt hast, einfach irgendwo hinlegen. Wenn Besuch kommt, werden deine Bälle bestimmt bald zum Thema.

Tipp: Sogar Erwachsene freuen sich über so einen Ball. Zum Geburtstag, zur Party - ein Mitbringsel, selbstgemacht, kostet nicht viel, ist aber etwas Besonderes.

Der Ball - wie du siehst - ist rund, darunter befinden sich Fadenabschnitte und Stoffreste. Hier vorne siehtst du, wie die halbe Hülle entsteht. 

Du fängst in der Mitte an und schlägst sieben Maschen an. Du häkelst immer weiter herum. Deine Anfangsmasche jeder  Runde solltest du mit einem Faden oder mit einer Büroklammer markieren.

Ich verdoppel in der zweiten Runde jede Masche.

In der dritten Runde verdoppel ich jede erste Masche von der Vorrunde, häkel die zweite Masche und von den nächsten  zwei Maschen wieder die erste Masche, in die dann zwei Maschen gehäkelt werden.

Tipp: keep calm, keep cool.

Ich zeichne das auch noch auf. 

Stay tuned.

Webseite ist geöffnet, kannst immer wieder kommen.

Achtung! Wenn du keine Lust hast, dir so einen schönen Ball selber anzufertigen, kannst du einen von mir kaufen. Geh zum Shop und such dir einen aus. Schau immer mal wieder rein, wenn ich einen Ball in den Shop reinstelle. Die Bälle sind schnell vergriffen. Macht nichts - es kommen immer wieder neue.

Tipp: Noch etwas, falsch du einen Ball verschenken möchtest. Dein Ball kommt in einer Geschenkpackung. Porto ist leider nicht billig, aber das ist allein der Post geschuldet. Einen handgefertigten Ball erhältst du ab

Euro  10.  Plus Verpackung und Versand.

Hier siehst du einen fertigen Ball. Was so herrlich glänzt ist die Luxus Baumwolle. Die Naht in der Mitte ist so fest, die kannst du nicht auseinanderfummeln. Mit diesem Ball kannst du sogar Teppichfussball spielen. Garantiert.

Hier die Wollkonen. Man glaubt gar nicht, wie viele Meter auf so einer Kone sind.

Mit Kordeln häkeln

Mit Kordeln häkeln. Auf der Suche nach einer Schnur bin ich auf       diese Seite      gestoßen. 

Folgende Bilder  die Vielfalt, was man alles mit einer Schnur erstellen kann. (Oder Garn). Wie wäre es einmal hiermit. Ich kann mich von den Fotos nicht loseisen. Hier die Vita der Künstlerin.

 

MIRABELLE - der neue Roman von Sören Schnabel

Häkelbeutel - eine kreative Idee


Willkommen auf "Land der Feen"

Diese Webseite wird jeden Tag bearbeitet; daher lohnt es sich, immer wieder zu schauen. Danke für euren Besuch.

 

Daily news regarding crochet and knit works on this page. Thank you for visiting.

 

Nouvelle quotidienne sur cette page. Merci beaucoup pour la visite.

 

Ogni giorno ci sono nuovi in questa pagina web. Grazie per la visita.

 

Каждый день появляются новые на этой веб-странице. Благодарим Вас за посещение.

 

一天都有新的网页在此谢谢您的访问。

毎日このWebページ上の新しいがある訪問していただきありがとうございます

 

كل يوم هناك جديد على هذه الصفحة. شكرا لكم لزيارة.

 

Her gün bu web sayfasında yeni vardır. Ziyaret ettiğiniz için teşekkür ederiz.

 Logo  Label "Land der Feen".

Das Label "Land der Feen" © entwickelte sich aus dem Kindermusical "Das Land der Feen" (alle Rechte  words & music beim Komponisten).

 


 

Land der Feen ©

Label

Crochet-Crochet

Marion Schnabel

E-Mail: post@landderfeen.de

Phone: mobil 01792021963

https://www.facebook.com/

CrochetDaily/timeline

Keine Angst vorm Nähen


Stoff zurechtschneiden, zusammenstecken, kräuseln, Stoffe versäubern, Overlock, bügeln.


Einfach anfangen. Einfach Stoffe zurechtschneiden. Einfach einen ganz einfachen Schnitt wählen. Z.B. den einfachen Schnitt eines einfach zu nähenden Stufenrocks.

Jeden einzelnen Schritt gedanklich durchspielen.

Es macht nichts, wenn etwas einmal nicht richtig läuft. Nicht verzweifeln. Immer wieder daran gehen.

Schnitt aus dem Internet laden. Z.B. Stufenrock für Anfänger. Videos ansehen - immer wieder.


Marion Schnabel