Lookbook - Häkel Bälle - DIY - Fortsetzung

In diesem Film wird dargestellt, wie die Bälle entstehen.  Die Rohform wird mit Füllwatte und Garn hergestellt.  Im Inneren der Bälle steckt ein präpariertes Ü-Ei.  Jedes Ü-Ei enthält ein Glöckchen oder etwas anderes, das rasselt oder klötert.  Die Füllwatte wird mit dem Garn zusammengehalten. Um eine Schicht Füllwatte folgt Garn, damit die Füllwatte nicht auseinanderfällt.  Das Garn ist leicht gespannt.  Wichtig ist, dass jeder Ball rund wird und beim Rollen nicht eiert. Auch bewirkt die Füllwatte, dass die Bälle etwas Sprungkraft bekommen.

Was man braucht:

Für die Rohform - Füllwatte, Garn, Ü-Eier

Für den Überzug - Häkelnadel, Garn


Noch ein Tipp: mit diesem hellen Garn habe ich die Griffe verstärkt, d.h., ich habe mit der jeweiligen Farbe diesen Extrafaden umhäkelt.  Er schimmert etwas durch, aber eigentlich sieht man ihn kaum.

Übrigens - für dieses Netz habe ich schnell einen interessierten Abnehmer gefunden.  Sofern ich zum Einkaufen ein Netz mitnehmen will, muss ich mir also noch einmal eins häkeln.

 

Land der Feen ©

Label

Crochet-Crochet

Marion Schnabel

E-Mail: post@landderfeen.de

Phone: mobil 01792021963

https://www.facebook.com/

CrochetDaily/timeline

Keine Angst vorm Nähen


Stoff zurechtschneiden, zusammenstecken, kräuseln, Stoffe versäubern, Overlock, bügeln.


Einfach anfangen. Einfach Stoffe zurechtschneiden. Einfach einen ganz einfachen Schnitt wählen. Z.B. den einfachen Schnitt eines einfach zu nähenden Stufenrocks.

Jeden einzelnen Schritt gedanklich durchspielen.

Es macht nichts, wenn etwas einmal nicht richtig läuft. Nicht verzweifeln. Immer wieder daran gehen.

Schnitt aus dem Internet laden. Z.B. Stufenrock für Anfänger. Videos ansehen - immer wieder.


Marion Schnabel