LOOKBOOK - Bälle ohne Ende

Meine Ballzutaten:

1 leeres Ü-Ei,  Füllwatte, Garn, ein Glöckchen,  Münzen oder anderen Klöterkram für das Ü-Ei.

Das Ü-Ei wird gelöchert. Mit einem spitzen Gegenstand (Schere?)  pieke ich unendlich viele Löcher in jedes Ei.  Das Ei wird entweder mit einem Glöckchen oder mit anderem "Klöterkram" gefüllt. Die Löcher sind die Schalllöcher. Immerhin kommt die Füllwatte und das Garn zum Festigen der Füllwatte drum herum.  Beim Formen des Balls denke ich an einen Schneeball. Ich nehme  Füllwatte, die Sprungkraft hat und auch waschbar ist. Ich denke, man kann die Bälle bei grober Verschmutzung auch kurz in ein Handwaschbecken mit Seifenlauge tunken, aber nicht zu lange, dann trocknen lassen.  

Für die Hüllen nehme ich Wolle, Baumwolle, Glitzergarne als Beilauffäden. Es gibt unendlich viele Häkeltechniken.

 

Anfänger sollten sich mit komplizierten Mustern noch nicht "abärgern".

 

Abonniert bitte meinen Youtube Kanal (https://www.youtube.com/channel/UCjqQQAcviCL0mjfxJF4dI0w?view_as=subscriber)